13.05.2013

Die diesjährige GVC/DECHEMA Vortrags- und Diskussionstagung (Bad Wildungen, 6.-8. Mai 2013) stand unter dem Motto Effiziente Verfahren und Anlagen in der Bioverfahrenstechnik und Lebensmittelbiotechnologie. Etwa 120 fachkundige Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft nutzten diese Gelegenheit zur Weiterbildung. Auf dem Themenplan standen Vorträge zu den Bereichen Neue Enzyme und enzymtechnologische Verfahren, Multiskalen- und Kontinuierliche Prozesse und Modellierung und Prozessoptimierung.

INOSIM war mit einem Beitrag zur Schlüsselrolle der Simulation in der Prozess- und Anlagenplanung vertreten. Unsere Mitarbeiterin Katrin Sulzbacher referierte über Simulationsbasierte Analyse von Prozessen mit hoher Streuung. Sie führte aus, dass Produktionsprozesse in der Bioverfahrenstechnik und der Lebensmittel-Biotechnologie oft hohen Schwankungen unterworfen sind, die auf die „Tagesform“ der eingesetzten Mikroorganismen zurückzuführen sind. Hinzu kommen Unsicherheiten im Prozess durch Alterung der Adsorptionsmaterialien sowie durch nicht vorhersehbare Störungen in der Produktion.

Hier kann die Prozess-Simulation mit INOSIM Professional helfen; sie ermöglicht eine Analyse darüber, wie sich Schwankungen auf den Produktionsprozess als Ganzes auswirken. Die Simulation erschließt Maßnahmen zum Abfangen und zum Ausgleich der Schwankungen und Unsicherheiten. Veranschaulicht wurde dies im Vortrag am Beispiel der Produktion monoklonaler Antikörper.

Weitere Nachrichten hier ...
© 2017 INOSIM Software GmbH