23.03.2017

Die Schweizer Clariant AG ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Geschäftsbereiche sind Care Chemicals, Natural Resources, Catalysis & Plastics und Coatings.

Im Zuge von Industrie 4.0 gründete Clariant ein Expertenteam, die Fachgruppe Mathematical Methods & Simulation. In dieser zentralen Unternehmenseinheit wird intensiv an neuen Möglichkeiten zur Implementierung von Daten, Modellen und Simulation in die verfahrenstechnische Produktion geforscht.

INOSIM fungiert bereits seit längerer Zeit als Ansprechpartner und fachlicher Kontakt in Sachen Prozesssimulation für Clariant. Konkretisiert wurde dieser Austausch im Winter 2016/17 durch die Vorstellung der Möglichkeiten der INOSIM Plant Edition am Standort Burgkirchen bei der Clariant-Fachgruppe. Verschiedene Betriebsleiter vor Ort ergänzten die Simulationsexperten dabei mit ihren Erfahrungen aus der Praxis.

Als Ergebnis des Austauschs erwarb Clariant erste Lizenzen der INOSIM Plant Edition zur Anwendung durch die zentrale Fachgruppe. Diese soll die verschiedenene Produktionseinheiten des Unternehmens zunächst in Pilotprojekten bei deren aktuellen Aufgabenstellungen unterstützen. Die Prozesssimulation bietet sich beispielsweise als ein Lösungsweg an, wenn es um Bottleneck-Analysen geht oder Wirtschaftlichkeitsprognosen in Investitionsprojekten zu erstellen sind.

Unterstützt von INOSIM, beschreitet Clariant mit diesem Modell einen innovativen Weg bei der Nutzung der Prozesssimulation in Großunternehmen: Eine zentrale Fachgruppe koordiniert den Einsatz der Simulationstools, sammelt Know-how und wertet die Erfahrungen aus, alles zum Nutzen des Gesamtkonzerns. Eine Vorgehensweise, die nicht nur für Clariant interessant sein dürfte!

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

© 2017 INOSIM Software GmbH